Eines meiner liebsten Hobbys, das Segeln, hatte ich seit Jahren nicht mehr wahrgenommen.
Glücklicherweise lernte ich dann Skipper Thomas kennen.
Nach dem ersten Kennen lernen entwickelte sich, zumindest aus meiner Sicht, eine Freundschaft
welche es unter anderem möglich macht, wieder öfter an Bord eines Segelschiffes zu sein.
Allerdings nicht nur zum Segeln, sondern auch zum "Basteln", denn wie ein Haus ist eine Segelyacht eigentlich nie
"fertig" und "Basteln" ist ja, wie Katrin sicher allen gerne bestätigt, eine meiner liebsten Beschäftigungen.

Thomas hat seinen alten Job an den Nagel gehängt und sich mit der Anthana, einer 2006 neu gebauten
Bavaria 46 Cruiser, seinen, wie ich wohl sagen darf, Lebenstraum erfüllt.

Mit der Anthana betreibt Thomas Kojencharter und kann pro Törn bis zu 6 Mitsegler auf der geräumigen
Anthana in drei Kojen unterbringen.

Wer jetzt, nicht nur durch die Bilder in der Galerie, Lust bekommen hat sich mal auf einem Schnuppertörn oder
einer Segelreise entspannt den Wind um die Nase wehen zu lassen, der kann Thomas auf seiner Homepage
www.entspannt-mitsegeln.de besuchen und gleich einen Törn buchen oder im Gästebuch lesen wie entspannt
schon viele auf der Anthana mitgesegelt sind.


Die Anthana bei Ihrer Taufe 2006 in der Hörn in Kiel
 

Ein traumhaftes Panorama  im "Nyhavn" in Kopenhagen
 

Ja, auch Bootspflege muss sein
 

Die Küche der Anthana, fast wie zu hause.
Allerdings sei gesagt, mein Auflauf sah besser aus als er schmeckte

Solche Bilder lassen doch die Herzen aller Segelfans höher
schlagen, oder?

Jetzt wisst Ihr, was mit "entspannt Segeln" gemeint sein kann!
 

Sehe ich nicht auch verdammt entspannt aus?!
 

Thomas kontrolliert die Lage am Seekartenplotter
 

Die Anthana soll "an den Haken" denn sie kommt ins Winterlager
 

Teamwork beim Abriggen
 

Auch von der Wasserseite hatten wir Zuschauer beim Abriggen
 

Was man so alles vor dem Kranen abbauen muss!
 

22 Meter Mast am Kran, beeindruckend, oder?
 

Und dann der große Moment, die Anthana "Schwebt"
 

Jetzt noch die fast 13 Tonnen Anthana auf den Trailer gestellt...
 

... und ab geht es mit dem Trecker in die trockene Halle.
Ich freue mich schon auf die Saison 2007!!!