Die Dicke 2012


Nach dem Unfall musste die Dicke ja zerlegt werden und ich habe mir gedacht, gut ich werde
sie behalten und das einbauen was ich schon immer wollte. Dann habe ich mir eine Upside-Down-Gabel
von einen GSXR 1100w gebraucht gekauft und alles Notwendige drumherum gebaut.
Das allerbeste ist, es ist wirklich alles eingetragen!!!

Hier nun das Ergebnis: 

   
   
 

Die Dicke 2010


2010 stand auf der Landstraße in einer langgezogenen Kurve ein Chevy Blazer quer auf der Straße.

was soll ich sagen, zur falschen Zeit am falschen Ort und der Blazerist doch wiederstandsfähiger als die XJR ;-)


Auf den ersten Blick sah es gar nicht so schlimm aus... 

aber dann musste ich die Dicke doch immer weiter zerlegen. 

 


Die Dicke 2009


2008/2009 habe ich endlich mal wieder einige lang geplante Dinge in die Tat umgesetzt.
Die 4 in 1 Anlage mochte ich irgendwie dann doch nicht mehr leiden.
Also habe ich mir einen Edelstahlsammler besorgt, die Krümmer von der 4 in 1 "drangebastelt" und
die Original-"Tüten"  (wenn auch etwas modifiziert) wieder angebaut.
Da mit dem Scheinwerfer der Originalverkleidung das Thema Licht keins war, musste auch hier Abhilfe geschaffen werden.
Dabei waren auch gleich mal wieder neue Blinker fällig. Nun sind es endlich "Kellermänner" geworden ;-)
Reifen waren auch mal wieder fällig, nachdem ich ihnen beim Kurventraining auf dem Heidbergring den Rest gegeben hatte!


Bastel, bastel und es werde Licht
(wurde es auch!!!)

Die "Original"-Tüten sehen doch
um Lichtjahre besser aus, oder?

Sieht doch gut aus der neue Scheinwerfer!

So muss die "Dicke" von hinten aussehen!

Zum Abschluss noch ein "Aktionsfoto"
Kurventraining kann ich jedem nur wärmstens empfehlen!
Hätte nicht gedacht, dass ich die "Dicke" mal so bewegen werde ;-)

Die Dicke 2007


2006 bin ich aufgrund des heißen Sommers nicht wirklich viel zum Fahren gekommen. Auch die angedachten Basteleien
sind nicht in die Tat umgesetzt worden. Aber ein paar "Kleinigkeiten" habe ich 2007 dann doch gemacht.

Da es ja inzwischen auch zugelassene Klarglas-Rücklichter mit LED-Technik und E-Prüfzeichen gibt, musste ich
natürlich auch eines haben. Ein Satz neuer Reifen war dann auch noch fällig und es stellte sich die Frage,
welche soll ich denn nun Kaufen? Ich habe mich nach langer Recherche im Internet für die Michelin Pilot-Power
entschieden und bereue es nicht Bridgestone untreu geworden zu sein. Wenn die Michelins erst einmal richtig
warm gefahren sind, kann man Sachen mit dem Motorrad anstellen die man sich vorher nicht getraut hat.

Ach ja, Thema Leistungssteigerung ;-)
Ich hatte mal wieder Lust ein wenig mehr zu Basteln. Also in etlichen Foren rumgewühlt was man selbst noch so alles mit Hilfe diverser Teile zur Leistungssteigerung anstellen kann. Ich sage nur: Luftfilter, Dynojet, Frühzündung und offene Ansaugstutzen. Original hatte si ja so zwischen 110 und 120 PS. Jetzt soll sie über 150 PS liegen. In Foren munkelt man sogar 160 PS.
Ich kann nur sagen, dass ist jetzt ein ganz anderes Motorrad. Nach dem Fahren muss einem das Grinsen vom Gesicht operiert werden!!! Laut Tacho sind jetzt 260 Km/h drin, der echte Wahnsinn!
Allerdings muss ich jetzt noch etwas am Fahrwerk tun. Das ist mit der jetzigen Leistung teilweise überfordert. Mal sehen was es dazu noch so in Foren zu finden gibt.


Die Dicke 2005



Ja ich habe es getan!!!
Man wird ja nicht jünger und mit einer Verkleidung
fahren sich Touren doch wesentlich entspannter
 

Kleine Blinker hatte die Dicke ja von Anfang an, doch
die LED-Blinker fallen noch weniger auf!!!
Aber keine Angst, sie sind natürlich zugelassen!
 

Nachdem ich einen meiner "modifizierten" Auspuff-
einsätze verloren hatte dachte ich, na dann kann ich mir
ja jetzt auch gleich ne 4 in 1 holen.
  

Also gesagt, getan und bei Louis ne Future-Extrem
geholt und an`s Moped getüddelt. Diese Anlage hat
ein echt gutes Preis/Leistung Verhälnis und der Sound
kann sich auch hören lassen.

Die Dicke 2004



Das erste Bild 2004
 4 Stunden Putzen nach dem Winterschlaf

 

Man beachte die kleinen aber zugelassenen Blinker (von Louis) und die neuen Edelstahl Auspuff-einsätze mit deutlich größerem Durchmesser (bringen noch mal ordentlich mehr Drehmoment) und sogar noch mehr Endgeschwindigkeit

Nicht zu vergessen der nun satte, dumpfe Sound der aber nicht zu laut ist


 


Auf diesem Bild gut zu erkennen die neue Ölkühlerverkleidung der Firma Meissner-Mechanik
Bei Interesse hier der Link zu Meissner-Mechanik


Eine neue Lichtmaschinen-abdeckung aus poliertem Alu und die Schwingenlager-abdeckungen aus Edelstahl mit Yamaha-Logo



Zu guter letzt noch ein Bild der "Dicken" in groß und frisch gewienert